Donnerstag, 17. März 2016

Kartoffelpuffer mit Spinat und Spiegeleiern - heute mal nach dem Motto "hauptsach gutt gess"

Heute hat sich meine Kleine unbedingt Spiegeleier gewünscht. Sie liebt Eier im Moment weil der Osterhase ja bald kommt :-) Naja, da ist mir direkt die übliche Kombination mit Spinat und Kartoffeln eingefallen. Diesmal habe ich aber keine Stampfkartoffeln oder Bratkartoffeln gemacht sondern Kartoffelpuffer. Hier im Saarland heißen diese "Grombeerkischelcher". Geht ganz einfach und fertig war das Wunschmittagessen für die Kleine...und meinem Mann hat es auch gut geschmeckt.


Rezept Kartoffelpuffer mit Spinat und Spiegeleiern (2-3 Portionen)

Zutaten:
6-8 rohe Kartoffeln
1 Ei
1 Eigelb
1 EL Weizenmehl
2 EL Paniermehl
Salz, Pfeffer, Muskat, Schnittlauch oder Petersilie, süßes Paprikapulver, Maggi
400g Tiefkühlspinat (ich habe Rahmspinat genommen)
Pro Person 1 Ei als Spiegelei
4 EL Rapsöl
1 EL Butter

Zubereitung:
Kartoffeln schälen und reiben. Ich reibe meist die eine Hälfte grob und die andere etwas feiner. In einem sauberen Küchentuch gut ausdrücken und mit einem Ei, dem Eigelb, Mehl und Paniermehl vermengen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und fein geschnittenem Schnittlauch oder Petersilie würzen. Auch ein Schuss Maggi ist bei uns obligatorisch und darf nicht fehlen. Öl in einer Pfanne erhitzen.  Je einen Eßlöffel Kartoffelmasse in die Pfanne geben und leicht andrücken. Von beiden Seiten kross anbraten.

Spinat mit erwas Wasser in einem Topf erwärmen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und einem Schuss Maggi abschmecken.

Butter in einer Pfanne erhitzen und die Spiegeleier darin braten. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

Kartoffelpuffer auf Küchenpapier etwas abtropfen lassen, dann mit dem Spinat und den Eiern portionsweise auf Tellern anrichten und servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...