Montag, 1. August 2016

Stachelbeer-Rahm-Tarte

Stachelbeeren sind gar nicht so stachelig und haarig wie man denkt. Wir haben verschiedene Sorten in unserem Garten, die jetzt in voller Pracht am Strauch hängen. Ich mag die weniger haarigen am liebsten und habe diese jetzt genommen für eine leckere Rahm-Tarte. Die liebe Ina von InaIsst sucht ja gerade Beerenstarke Rezepte, da bin ich mit den Stachelbeeren natürlich gerne dabei.


Rezept Stachelbeer-Rahm-Tarte

Zutaten:
Für den Mürbeteig:
125g Butter
75g Zucker
1 Ei
200g Weizenmehl
50g Speisestärke

Für den Guss:
250g Speisequark
200g Schmand
2 Päckchen Vanillezucker
3 EL Zucker
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
2 Eier

150g Stachelbeeren


Zubereitung:
Für den Mürbeteig Zucker, Mehl und Speisestärke mischen. Ei und Butter in kleinen Stücken dazugeben und erst mit dem Handrührgerät verkneten. Dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und mindestens 30min kühl stellen.

Ein kleiner Tipp: Mürbeteig lässt sich auch gut am Vorabend vorbereiten und im Kühlschrank lagern. Am nächsten Tag dann etwa 1h vor der Weiterverarbeitung herausnehmen.

Den Backofen auf 175°C vorheizen.

Für den Guss alle Zutaten miteinander glatt rühren. Die Stachelbeeren waschen und den Stiel entfernen.

Den Mürbeteig am besten zwischen Frischhaltefolie ausrollen. Die Tarteform einfetten. Den Teig zu 2/3 in die Tarteform geben, andrücken und einen Rand hochziehen. Den Boden mit einer Gabel leicht einstechen. Den Guss auf den Boden geben und glatt streichen. Die Stachelbeeren einsetzen. Aus dem restlichen Teig kleine Stränge formen und als Gitter darauf setzen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175°C Umluft ca. 45min goldbraun backen. Auskühlen lassen und dann vorsichtig aus der Form lösen. Mit Puderzucker bestreuen und servieren.




Kommentare:

  1. Heute komme ich endlich mal dazu, alle Beiträge zum Event anzuschauen. Der Kuchen sieht so lecker und frisch aus! Würde ich am liebsten jetzt zum Sonntagskaffee probieren. Toll!

    Lieben Gruß Ina von Ina Is(s)t

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ina,
      Dein Event war wirklich toll, so viele schöne Rezepte zusammengekommen! Stachelbeeren sind ja nicht jedermanns Sache aber bei uns sehr beliebt.

      Liebe Grüße,
      Simone

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...