Mittwoch, 7. September 2016

Babybrei selbstgemacht - Möhre, Zucchini, Bulgur (ab dem 8. Monat)

Heute gibt es wieder ein Babybrei-Rezept. Ich habe den Eindruck, dass es Euch ganz gut gefällt!? Dieses mal vegetarisch und mit Bulgur. Aufgrund der Konsistenz dann ab dem 8. Monat geeignet. Wie schon bei den allgemeinen Empfehlungen zur Beikost (Hier) erwähnt, gibt man bei einem vegetarischen Gemüsebrei noch etwas Saft oder Obstpüree dazu, um die Eisenaufnahme zu erhöhen.

Heute auch noch ein Tipp zum Einfrieren vorgekochter Portionen: die allerersten Breie, z. B. Möhre, wenn die Kinder nur ein paar Löffel essen, am besten in Eiswürfelbehältern  portioniert einfrieren. Ich hatte aus der Stillzeit noch Muttermilchbehälter, in denen ich jetzt den Brei in 190g Portionen einfriere. Es gibt sie auch mit Fassungsvermögen 240ml.


Rezept Möhre-Zucchini-Bulgur-Brei (ab dem 8. Monat)

Zutaten (5 x 190g):
400g Möhren
350 Zucchini
200g Bulgur
Obstpüree, hier: Apfelmuss
5 EL Rapsöl


Zubereitung:
Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Ca. 350ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und die Möhren darin 10min köcheln lassen. Zucchini waschen und in kleine Stücke schneiden. Zu den Möhren gebe und weitere 10min köcheln lassen.

Den Bulgur waschen und in der doppelten Menge Wasser zum Kochen bringen. Ca. 15min bei mittlerer Hitze gar ziehen lassen bis die gesamte Flüssigkeit vom Getreide aufgenommen wurde.

Möhren und Zucchini abgießen und die Flüssigkeit auffangen. Mit einem Stabmixer pürieren. Den Bulgur sowie das Obstpüree dazugeben und vermischen. Da die Zucchini recht wässrig ist, nehme ich hier lieber Obstpüree statt Saft, damit der Brei nicht zu flüssig wird. Falls man es doch noch flüssiger möchte, einfach noch etwas Kochwasser dazugeben.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...