Donnerstag, 13. Oktober 2016

Apfel-Mandelkuchen

Endlich ist sie wieder da...die Apfelzeit! Da lassen sich in nächster Zeit ganz wunderbare Sachen mit zaubern. Den Anfang macht heute ein ganz feiner Apfel-Mandelkuchen. Durch den geringen Mehlanteil im Teig und die vielen Mandeln wird dieser Kuchen ganz fluffig zart. Da muss man wirklich aufpassen wenn man ihn aus der Form löst. Das hat mich erst etwas irritiert, aber der Geschmack hat dann alles wieder wett gemacht. Sogar meinen Mann, der oft sehr kritisch ist bei süßen Sachen, hat dieser Kuchen restlos überzeugt!




Rezept Apfel-Mandelkuchen (26cm Springform)

Zutaten:
125g weiche Butter
125g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier
125g Weizenmehl
100g gemahlene Mandeln
1/2 Päckchen Backpulver
75g Apfelmus
2 große Äpfel


Zubereitung:
Backofen auf 160°C vorheizen.

Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig aufschlagen. Nach und nach die Eier unterrühren. Mehl, Mandeln und Backpulver dazugeben und unterrühren. Zum Schluss das Apfelmus unterheben. Teig in eine gefettete Springform (oder Silikonspringform) geben und glatt streichen.

Äpfel schälen, entkernen und vierteln. Apfelstücke oben längs einritzen und auf den Teig setzen. Leicht andrücken.

Im vorgeheizten Backofen bei 160°C Umluft ca. 45 min goldbraun backen.

Nach dem Auskühlen vorsichtig aus der Form lösen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...