Montag, 10. Oktober 2016

Kürbis-Flammkuchen mit Pekanüssen

Ach ja, meine Liebe zu Flammkuchen kennt ihr ja mittlerweile schon. Jetzt ist es  natürlich an der Zeit für Kürbis-Flammkuchen. Eine vegetarische Variante mit Karotten und Pekanüssen...hmm, lecker!
Auch damit hüpfe ich noch schnell zu der lieben Tina rüber und ihrem Lasst die Kürbisse rollen Event auf Lecker&Co.
 

 
Rezept Kürbis-Flammkuchen mit Pekanüssen (2-3 Portionen)

Zutaten:
Für den Teig:
1/2 Würfel Hefe
1 TL Zucker
150ml lauwarmes Wasser
2 TL Meersalz
250g Weizenmehl
 
Für den Belag:
1 Becher Schmand
250g Kürbis (hier: Spaghettikürbis)
1-2 Möhren
1 Hand voll Pekanüsse
Salz, Pfeffer
 
 
 
Zubereitung:
Hefe und Zucker in dem lauwarmen Wasser auflösen. Meersalz und Mehl dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Schüssel mit einem sauberen Küchentuch abdecken und ca. 45 an einem warmen Ort aufgehen lassen. 
 
Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
 
Kürbis waschen und in kleine Scheiben schneiden. Möhren schälen, dann mit dem Sparschäler dünne Streifen abziehen. Pekanüsse klein hacken. Teig nochmals gut durchkneten und zu einem dünnen Rechteck ausrollen. Den Teig gleichmäßig mit dem Schmand bestreichen. Kürbisscheiben, Möhrenstreifen und Pekanüsse auf dem Schmand verteilen. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C  ca. 15-20min goldbraun backen.
 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...