Samstag, 22. Oktober 2016

Tomate-Mozzarella-Hefebällchen

Und wieder ein Gericht mit Tomaten: ich konnte bis vor 2 Wochen jeden Tag mit einer kleinen Schüssel in den Garten gehen und viele Tomaten ernten, und das von nur 3 Pflanzen. Die letzten habe ich dann noch grün von den Sträuchern abgeschnitten und drinnen reifen lassen. Wir naschen zwar besonders die kleinen Cocktailtomaten gerne, aber da musste ich doch auch immer wieder etwas backen oder kochen, um die Tomaten zu verbrauchen. Nächstes Jahr reichen uns glaube ich 2 Sträucher. Diese kleine Bällchen sind wirklich ein super leckerer Snack, auch mit anderen Füllungen; die habe ich in letzter Zeit öfter gemacht.
 
 
 
Rezept Tomate-Mozzarella-Hefebällchen (8-10 Stück)
 
Zutaten:
Für den Teig:
1/2 Würfel frische Hefe
1TL Zucker
150ml lauwarmes Wasser
2 TL Meersalz
1 TL gehackte Kräuter
250g Weizenmehl
 
Für die Füllung:
2 EL Olivenöl
1 EL Tomatenmark
1 EL Wasser
1 Hand voll Cocktailtomaten
150g Mozzarella
Salz, Pfeffer,
Kräuter nach Belieben (hier: Oregano, Thymian, Rosmarin, Bohnenkraut)
 
Außerdem:
1EL Olivenöl
Geriebener Parmesan
 
 
                        
  
 
Zubereitung:
Hefe und Zucker in dem lauwarmen Wasser auflösen. Meersalz, Kräuter und Mehl dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Schüssel mit einem sauberen Küchentuch abdecken und ca. 45 an einem warmen Ort aufgehen lassen. 
 
Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
 
Olivenöl, Tomatenmark und Wasser mit Salz, Pfeffer und den Kräutern glatt rühren. Cocktailtomaten sowie Mozzarella waschen, in kleine Stücke schneiden und dazugeben.
 
Teig in 8-10 gleich große Stücke teilen. Jedes Teil zu einer Kugel formen, mit der Hand eine Kuhle eindrücken. Füllung hineingeben und verschließen (Enden zusammendrücken bis das Innere vollständig von Teig bedeckt ist. Wieder zu Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit Olivenöl einpinseln und mit Parmesan bestreuen.
 
Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft 15-20min goldbraun backen.
 
 
 


Kommentare:

  1. Dein Rezept klingt super! Es ist echt toll, sein eigenes Gemüse zu ernten...
    Viele Grüße, Claretti

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...