Dienstag, 22. November 2016

Apfelstrudel - ein Familienklassiker

Ihr Lieben, ach, es tut mir leid, dass ich mich diesen Monat so rar mache. Ich habe sehr viel zu tun auf der Arbeit (wer mir auf Instagram folgt, hat ja vielleicht schon gesehen, dass ich letzte Woche in Kopenhagen war, auch beruflich). Dann noch einige Bauarbeiten am Haus... Jetzt werde ich mich aber wieder schön ans backen und kochen machen und Euch mit leckeren Rezepten die Vorweihnachtszeit versüßen :-)
 
Hier folgt jetzt auch direkt ein Familienklassiker! Jetzt wo es überall so leckere Äpfel gibt kommt bei uns wieder häufiger Apfelstrudel auf den nachmittäglichen Kaffeetisch. ein tolles einfaches Rezept von meiner lieben Schwiegermutter, das mein Mann sehr liebt und sich im Moment immer wünscht wenn ich frage, was ich fürs Wochenende backen soll. Probiert es mal aus und überzeugt Euch selbst!



Rezept Apfelstrudel - ein Familienklassiker (1 Strudel)

Zutaten:
Für den Teig:
250g Weizenmehl
125ml kaltes Wasser
Prise Salz
50g weiche Butter

Für die Füllung:
375g Äpfel
160g Zucker
50g gemahlene Haselnusskerne
50g Rosinen
Zimt, Rumaroma

Außerdem:
40g zerlassene Butter
Paniermehl



Zubereitung:
Für den Teig Mehl, Salz, Wasser und Butter gut verkneten. Etwas ruhen lassen.
 
In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Mit dem Zucker, den Haselnusskernen und den Rosinen vermischen. Mit Zimt und Rumaroma abschmecken.
 
Den Teig auf einem bemehlten Küchentuch dünn ausrollen. Mit zerlassener Butter bestreichen und mit Paniermehl bestreuen. Dann die Füllung gleichmäßig auf dem Teig verteilen, am oberen Rand ca. 1cm frei lassen. Die Seiten einschlagen und den Teig mit Hilfe des Tuches eng einrollen.
 
Vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 30min goldbraun backen.
 
Den noch warmen Strudel mit dem Rest zerlassener Butter einstreichen und mit Puderzucker bestäuben.
 
Am Besten noch lauwarm genießen. Dazu passt wunderbar eine leckere Vanillesoße oder Schlagsahne.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...